Mit 83, 11 km² zählt Puchberg am Schneeberg zu den größten Gemeinden in Niederösterreich.

Das Gemeindegebiet ist auf drei Feuerwehren aufgteilt (Puchberg, Schneebergdörfl und Rohrbach im Graben)

Mit diesen drei Feuerwehren bildet Puchberg einen Unterabschnitt im Abschnitt Ternitz

 

Das Einsatzgebiet der FF Puchberg wird im Norden, Osten und  im Südlichen Bereich durch die Gemeindegrenzen (Miesenbach, Grünbach, Ternitz) begrenzt.

Im westlichen Teil stellt der Schneeberg die natürliche Grenze da.

Zum Einsatzgebiet der FF Puchberg zählen die Katastralgemeinden Sierning, Stolzenwörth, Lanzing, Pfenningbach, Strengberg, Reizenberg, Haltberg und Hengstberg.

In unserem Einsatzgebiet wohnen rund 3000 Einwohner, des weiteren sind wir für den Schutz von insgesamt 74 Betriebsstätten (Hotels, Klein und Mittelbetriebe) zuständig.

Des weiteren Befinden sich zwei Schulen, zwei Kirchen, drei Bäder und mehrere Musseen und eine Veranstaltungshalle in unserem Einsatzgebiet

Der größte Betrieb der Region - die Firma RIGIPS Austria - ist zusätzlich auch mit einer sogenannten TUS Anlage direkt an die Bezirksalarmzentrale angeschlossen.

 

Als "Sonderfall" zählt sicher auch die Zahnradbahn auf den Hochschneeberg, die Lifte im Skigebiet Losenheim sowie die zahlreichen, teilweise sehr abgelegenen, Schutzhütten und auch das Plateau des Hochschneeberges mit drei Schutzhütten, einem Hotel, der Kaiserin Elisabeth Kirche sowie dem Bergbahnhof der Zahnradbahn.

Mit der B26 (Puchberger Bundesstrasse) und der L138 (Ascherstrasse) führen zwei stark frequentierte Verkehrswege durch Puchberg.

 

Des weiteren stellet die Feuerwehr Schneebergdörfl den Brandschutz in den Katastralgemeinden Schneebergdörfl, Losenheim und Sonnleiten sicher.

Die Feuerwehr Rohrbach im Graben ist für das Gebiet südlich des "Hohen Hengst" bis nach Ödenhof zuständig.

 

   
   
   
© Freiwillige Feuerwehr Puchberg am Schneeberg