EINSATZ 10-12/19 - EINSATZREICHER TAG

Am 10. Februar wurde die FF Puchberg zu drei Einsätzen innerhalb weniger Stunden alarmiert. Den Beginn machte eine LKW Bergung, um Punkt zwölf Uhr Mittags lösten dabei unsere Pager aus.

Auf der B26 im Bereich "Edenhof" hing ein ungarischer Sattelzug auf einer Steigung fest. Da dies in einer engen Kurve geschah, bildete sich innerhalb kürzester Zeit ein Stau in beide Fahrtrichtungen. Wir standen mit dem 1. TLF und dem Kommandowagen im Einsatz, und sicherten als erste Maßnahme, gemeinsam mit der Polizei Willendorf die Unfallstelle ab und errichteten einen Lotsendienst. 

Im Anschluss wurde der LKW mittels Seilwinde ein Stück nach vorne gezogen, währenddessen räumte ein privater Schneepflug hinter diesem die Straße. Im Anschluss konnte der LKW Lenker selbständig zurücksetzten und an einem nahen Parkplatz seinen Zug abstellen. Eine Weiterfahrt war für ihn ohne Ketten nicht möglich. 

Noch während dem Einsatz wurden wir von der Polizei in Kenntnis gesetzt das auf der L138 "Am Ascher" ein weiterer LKW festhängt. Somit begaben wir uns unverzüglich dort hin. 

Auch hier schaffte der Lenker die letzten Meter bis zur Passhöhe nicht aus eigener Kraft, und wurde von uns mittels Seilwinde auf den Paß gezogen. Im Anschluss eskortierten wir ihn bis zu seinem Bestimmungsort. 

Das dritte Mal wurden wir kurz nach 21 Uhr zum Einsatz gerufen. Am Schoberweg drohte ein Dach durch die Schneemassen einzustürzen. 

Wir schaufelten die Fläche ab um so die Gefahr abzuwehren. 

 

Text und Fotos: einsatzdoku.at/Knotzer S. 

   
   
© Freiwillige Feuerwehr Puchberg am Schneeberg