EINSATZ 71/18 - FELSSTURZ B26

Am heutigen Vormittag (8.12.) wurde die FF Puchberg am Schneeberg sowie die Polizei und die Strassenmeisterei zu einem Felssturz auf die B26 zwischen Puchberg und Sieding gerufen. Tonnen von Gestein, darunter zahlreiche große Felsbrocken sowie Baumstämme lösten sich von einer Felswand und stürzten auf die Fahrbahn.

Ein Fahrzeug, welches zu diesem Zeitpunkt gerade darunter unterwegs war, wurde von Material getroffen. Da der Wagen nur „gestreift“ wurde, blieb es nur bei kleineren Schäden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Da laufend Felsstücke nachrutschten, wurde seitens der Einsatzkräfte die B26 total gesperrt.

Noch am Nachmittag wird die Abbruchstelle begutachtet bzw. seitens der Strassenmeisterei ein Geologe hinzugezogen, welcher die Lage vor Ort beurteilen soll. Die B26 bleibt bis auf weiteres in diesem Bereich komplett gesperrt.

DIE BUNDESSTRASSE BLEIBT BIS MONTG VORMITTAG GESPERRT

   
   
© Freiwillige Feuerwehr Puchberg am Schneeberg