EINSATZ: SCHWERER VERKEHRSUNFALL

Am heutigen Montag (9. Jänner) wurde die FF Puchberg mittels Sammelruf zu einem Verkehrsunfall auf die B26 im Bereich Stolzenwörth gerufen. Nach ersten Infos soll dort ein LKW mit einem PKW im Bereich der Eisenbahnkreuzung kollidiert sein. 

Wenig später rückten wir mit dem Rüstfahrzeug sowie mit "Tank1" zur Unfallstelle aus. Bei unserem Eintreffen war bereits ein RTW der Puchberger Rettung vor Ort. Der Lenker des PKW´s konnte sich wie durch ein Wunder selbst aus dem Fahrzeug befreien und blieb unverletzt. 

Nach Absicherung der Strasse wurde ein Lotsendienst aufgebaut um die B26 wieder einspurig befahrbar zu machen, weiters wurden von uns die ausgelaufenen Betriebsmittel gebunden. Auf Grund der starken Deformierung des PKW wurde nach polizeilicher Freigabe das Wechselladefahrzeug der FF St. Johann angefordert. 

Mit diesem wurde der PKW mittels Kran geborgen und gesichert abgestellt. Nach Abschluss der Aufräumarbeiten konnten wir nach rund zwei Stunden wieder die Einsatzbereitschaft herstellen. 

Ein besonderer Dank gilt der Gemeinde Puchberg sowie der Fa. Schanner welche uns halfen die Unfallstelle passierbar zu machen bzw. eine Fahrspur zu räumen. Weiters gebührt auch dem Ersthelfer ein großes Danke der vorbildlich anhielt, die Unfallstelle absicherte und die Einsatzkräfte verständigte! 

Foto und Text: einsatzdoku.at/Knotzer S.

   
   
   
© Freiwillige Feuerwehr Puchberg am Schneeberg